Fördermöglichkeiten

Musikschulen können für ihre Projekte und Aktivitäten Fördermittel beantragen. Hier finden Sie eine Auflistung mit den aktuellen Förderprogrammen, den Fristen und Ansprechpartnern.

Landesförderung: Profilbildende Musikschulaktivitäten

Wie in den vergangenen Jahren fördert das Land Nordrhein-Westfalen auch im kommenden Jahr wieder profil- und strukturbildende Musikschulaktivitäten. Der Einsendeschluss für die Anträge war der 31. Oktober 2019.
Für das Jahr 2020 sind folgende Förderschwerpunkte festgelegt:

  • Projekte von Musikschulen, die sich aktiv den Herausforderungen des demographischen Wandels (der sich verändernden Zusammensetzung der Gesellschaft) vor Ort widmen.
  • Projekte von Musikschulen, die sich dem Themenfeld der Inklusion widmen (im weiten Verständnis der Potsdamer Erklärung).
  • Projekte von Musikschulen, die – auch in Kooperation mit anderen Bildungseinrichtungen – die Verstetigung musikalischer Bildungsbiographien ermöglichen.

Darüber hinaus sind alle besonderen Maßnahmen ohne thematische Einschränkung für einen Antrag zugelassen, die geeignet sind, das Profil der öffentlichen Musikschulen vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels zu sichern und zu schärfen. Die profilbildende Wirkung muss im Antrag für die jeweilige Musikschule beschrieben werden.

Weitere Informationen:
Landesverband der Musikschulen in NRW
Breidenplatz 10
40627 Düsseldorf
Tel: 0211.25 10 09
Fax: 0211.25 10 08
Mail: kontakt@lvdm-nrw.de

Die Auszeichnung im Sparda-Musiknetzwerk

Jährlich schreibt die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West die „Auszeichnung“ aus, so auch im Jahr 2019. Öffentliche Musikschulen, Laienmusikensembles und -vereine und Chöre stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen. Aktuelle Themen sind beispielsweise die Nachwuchsgewinnung, die Anpassung an veränderte Lebensgewohnheiten, der demographische Wandel oder auch die Integration. Hier setzt das Sparda-Musiknetzwerk an. Ausgezeichnet werden Projekte von Laienmusikensembles und -vereinen, Chören und öffentlichen Musikschulen, die zukunftsweisend sind und einen modellhaften Charakter haben. Anmeldungen für die Auszeichnung in 2019 waren bis zum 18. April 2019 möglich
Gesucht werden Projekte, die sich mit einem oder mehreren der folgenden Themenfelder beschäftigen:
• Kulturelle Vielfalt leben
• Nachwuchs fördern
• Demographischen Wandel gestalten
• Kulturelles Erbe pflegen

Die Auszeichnung wurde am 28. September 2019 im Partika-Saal der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf verliehen. Alle Ausgezeichneten präsentieren im Rahmen dieses festlichen Anlasses ihr Projekt live auf der Bühne.

Die Auswahl-Jury ist besetzt mit Vertretern der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West, des Landesverbandes der Musikschulen in NRW e.V., der Arbeitsgemeinschaft Musik im Laienbereich des Landesmusikrat NRW e.V. sowie weiteren Fachleuten aus Kultur und Wissenschaft.

Zur Website des Sparda-Musiknetzwerks.

Projektförderung im Sparda-Musiknetzwerk

Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West unterstützt laufend Projekte von öffentlichen Musikschulen, die der Zukunftsorientierung musikalischer Bildungsarbeit dienen. Jede kreative Projektidee kann eingereicht werden. Die Stiftung will mit ihrem Förderkonzept die Zukunftsfähigkeit der Musikschulen stärken. Auf unbürokratische Weise und mit geringem administrativen Aufwand werden Fördermittel zur Verfügung gestellt, damit kreative Ideen umgesetzt und die dringenden Zukunftsaufgaben angegangen werden können.
Die Fördersumme beträgt insgesamt maximal 40.000 Euro jährlich, wobei pro Projekt eine Höchstfördersumme von 5.000 Euro gilt.

Bewerbungen können viermal im Jahr eingereicht werden.

Bewerbungsfristen für die Projektförderung im Allgemeinen:
15. März, 15. Juni, 15. September und 15. Dezember.

Bewerbungen und Anträge bitte an:
Landesverband der Musikschulen in NRW
Breidenplatz 10
40627 Düsseldorf
Tel: 0211.25 10 09
Fax: 0211.25 10 08
kontakt@lvdm-nrw.de

Zur Website des Sparda-Musiknetzwerks

Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung (VdM)

Mit „MusikLeben 2“ verfolgt der Verband deutscher Musikschulen (VdM) das Ziel, dass sich lokale Bündnisse für Bildung konstituieren und zielgruppenorientierte musikalische Bildungsmaßnahmen vor Ort durchführen. Die Maßnahmen sollen bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren unterstützen, ihre Stärken zu entwickeln, sodass sie eine größere Eigenständigkeit, mehr Teamfähigkeit und insgesamt bessere Bildungschancen erlangen.

Antragsfristen sowie sämtliche Antragsmodalitäten für Ihre Projekte entnehmen Sie bitte der MusikLeben 2 – Ausschreibung. Weitere Informationen sowie das Antragsformular und Musterformulare (Projektkalkulation, Kooperationsvereinbarungen) finden Sie auf der Webseite MusikLeben 2.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des VdM-Projektbüros „Bündnisse für Bildung“ beraten Sie gerne zu den Details der Antragstellung.

Das Konzept, Merkblätter, alle aktuellen Infos und FAQs zum gesamten Programm unter:
www.vdm-musikleben.de

Kontakt:
Verband deutscher Musikschulen e.V.
Projektbüro „Bündnisse für Bildung“
Tel. 0228. 95 70 6-91
buendnisse@musikschulen.de
www.vdm-musikleben.de
www.musikschulen.de

Sie haben Fragen zu den Fördermöglichkeiten?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Landesverband der Musikschulen in NRW
Breidenplatz 10
40627 Düsseldorf
Tel. 0211 – 25 10 09
kontakt@lvdm-nrw.de

Fördermöglichkeiten für Angebote mit Geflüchteten finden Sie auf der Projektseite.

Aktuelle Antragsfristen

  • Kultur macht stark — MusikLeben 2: 31. Januar 2020.
  • Projektförderung im Sparda-Musiknetzwerk:
    15. März für Projekte, die ab April 2020 starten.