2. Fachtag Heimat: Musik - "Interkulturelle Öffnung von Musikschulen" - 10. Oktober 2018, Städtische Musikschule Hamm

> Tagungsflyer und Programm zum Download
> Anmeldeformular zum Download

Seit Oktober 2016 unterstützt der Landesverband der Musikschulen mit dem Projekt Heimat: Musik – finanziert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen –  Angebote mit Geflüchteten an Musikschulen in NRW. Über 150 Projekte an beinahe 60 öffentlichen Musikschulen des Landes können seitdem durchgeführt werden. Für dieses in Deutschland bisher einmalige Engagement möchte sich der Landesverband der Musikschulen in NRW bei allen teilnehmenden Musikschulen am 10. Oktober 2018 in der Musikschule in Hamm beim 2. Fachtag Heimat: Musik bedanken!

Beim Fachtag wird das Thema der „Interkulturellen Öffnung“ im Vordergrund stehen. Expert/innen werden über ihre Erfahrungen zu den Aspekten der Interkulturellen Öffnung von Institutionen, von Musik und natürlich im Besonderen von der Bedeutung der interkulturellen Öffnung von Musikschulen berichten und entsprechende Workshops anbieten. Im Fokus der Plenums-Gespräche stehen Fragen wie: Welche Erfahrungen haben Sie bereits gemacht? Wie kann Ihrer Meinung nach eine interkulturelle Öffnung gelingen? Welche Stolpersteine gibt es? Welche Unterstützung wird benötigt?

Denn diese Themen werden mit jedem Tag relevanter: Während man auf vielen Ebenen noch diskutiert, wie Integration überhaupt gelingen kann, werden an den Musikschulen interkulturelle Ensembles gegründet, neue Instrumente in Unterrichtsformate integriert und Sprachkurse von Musikschullehrkräften musikalisch unterstützt. In der täglichen Arbeit wird deutlich, wie sehr man von der interkulturellen Öffnung profitieren kann. Vieles muss aber auch neu entwickelt und ausprobiert, viele neue Herausforderungen müssen noch gemeistert werden.

Gemeinsam wollen wir als Lehrkräfte und Leitungen der Musikschulen, als Kooperationspartner, Musiker/innen und Interessierte neue Ansätze finden für die zentrale Frage: „Wie kann eine interkulturelle Öffnung von Musikschule gelingen?“ - mit Handlungsempfehlungen, Projektideen, neuen Kooperationen, neuen Kontakten und neuem Mut!

Neben den Workshops und Gesprächsrunden wird es, auch abends im Anschluss an den Fachtag, Raum für den persönlichen Austausch geben. Musikbeiträge aus den geförderten Projekten von „Heimat: Musik“ und die mobile Küchen-Initiative „Refugees Kitchen“ aus Oberhausen umrahmen den Fachtag.

Anmelden können Sie sich mit dem unten verfügbaren Anmeldeformular bis zum 26. September 2018. Leiten Sie diese Einladung gerne auch an Interessierte weiter!

 
„Heimat: Musik“ – Projekte und Angebote mit Geflüchteten: Fachtag am 16. Februar 2018 in Neuss
 
Der Landesverband der Musikschulen veranstaltete am 16. Februar 2018 in der Musikschule der Stadt Neuss einen ersten Fachtag unter dem Titel „Heimat: Musik“. Fachkräfte der Musikschulen und alle Interessierten aus Nordrhein-Westfalen waren eingeladen, sich im Pauline-Sels-Saal des RomaNEum über die Möglichkeiten der Integration durch kulturelle Bildung auszutauschen. Auf dem Programm standen zwei Fachvorträge zu den Themen „Umgang mit belasteten und traumatisierten Menschen“ (Eike Leidgens, Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum) und „Musik zum Spracherwerb und zur Konstruktion von Identität“ (Prof. Dr. Dorothee Barth, Universität Osnabrück). Die Präsentation der beiden Referenten finden Sie unten zum Download.
Das anschließende Workshop-Angebot umfasste die Bereiche Musikalische Lernbegleitung im Spracherwerb für Ankommende (Isabella Schreml, Manfred Grunenberg), Interkulturelle Kommunikation und Elternarbeit (Nuray Ateş-Ünal) und eine interkulturelle Musikwerkstatt (Koray Berat Sarı). 
Die Ensembles „Rainbows Strings“ der Fritz-Busch-Musikschule Siegen und „Musica Arkadaş“ von der Musikschule Herten zeigten eindrucksvoll ihre Ergebnisse der über die Förderung des LVdM finanzierten Projekte.  Eine Projektbörse u.a. mit Ständen von Musikschulen, den Flüchtlingsprojekten des Landesmusikrats NRW und der Landesmusikakademie Heek bat Informations- und Austauschmöglichkeiten und führte zu angeregten Gesprächen und neuen Kooperationen. 
Abschließend moderierte Robert von Zahn, Generalsekretär des Landesmusikrats NRW, ein Podiumsgespräch zum Thema: „Nachhaltigkeit der Projekte mit Geflüchteten an Musikschulen – Teilhabe, Konzepte und Finanzierung“. Die Gesprächspartnerinnen und -partner tauschten sich über die große Bedeutung der Partizipation von Geflüchteten an den Projekten aus, die als eine der entscheidenden Gelingensfaktoren genannt wurde. Außerdem wurde kontrovers diskutiert, inwiefern es zu einem Verlust der Herkunftskultur durch Migration kommen kann. Es wurde jedoch von vielen Teilnehmenden des Gesprächs besonders hervorgehoben, dass ein gegenseitiges „Voneinander (Kennen-)Lernen“ für alle Beteiligten zur kulturellen Bildung beiträgt.
 
 
 
 
 
AnhangGröße
Anmeldeformular 2. Fachtag Heimat Musik.pdf264.55 KB
HeimatMusik_2FT_2018.pdf1.03 MB
Diese Seite empfehlen: