Pressemitteilung vom: 
09.04.2011

Gewinner des Wettbewerbs Folk+WorldMusic aus allen Landesteilen NRWs

25 junge Bands und Ensembles aus der Folk- und Weltmusikszene NRW traten am vergangenen Wochenende beim Landeswettbewerb in Ibbenbüren auf und begeisterten zum Abschluss über 700 Zuschauer im Bürgerhaus.
Die Gewinner der diesjährigen Wertungen sind:
Altersgruppe I
1. Preis: Larifu (Ibbenbüren), Young Folks (Bonn)
2. Preis: Time for Music (Kierspe)
3. Preis  Amicitia Populorum (Bottrop), Newcomer (Neuenkirchen), Die Piraten (Neuenkirchen

Altersgruppe II
1. Preis: Patchwork (Ibbenbüren), Svon (Düsseldorf)
2. Preis: Düne (Kierspe), Folkfellows (Leverkusen), CalypsonicSteelOrchestra (Dortmund), Ramba Samba (Dortmund)
3. Preis: Headache on Friday (Leverkusen), Memoria (Köln), West-Ost Diwan Ensemble (Hürth)

Altersgruppe III
1. Preis: Barulheiros (Witten), Ensemble Peresvon (Düsseldorf), Maracatu (Ibbenbüren)
2. Preis: beija flor (Ibbenbüren), Boogie Voodoo (Dortmund)
3.. Preis:Bucks of Oranmore (Bochum), Ceol (Ibbenbüren)

Zudem wurden zwei Sonderpreise vergeben. Jurorin Rebecca Nowak zeichnete die Gruppe „Fata Morgana“ aus Marl für ihre herausragende Bühnen-Performance und ihr interkulturelles Konzept aus. Der zweite Sonderpreis, ein Nachwuchspreis ausgelobt von der Kreissparkasse Steinfurt, ging an Larifu aus Ibbenbüren als beste Band  der Altersgruppe I und Svon aus Düsseldorf als beste Band der Altersgruppe II. Alle Preise waren gestaffelt mit unterschiedlichen Geldbeträgen bis maximal 400 Euro dotiert.

Bei den Gruppen handelt es sich sowohl um freie Bands als auch um Ensembles von Musikschulen und Schulen bis zu einem Durchschnittsalter von 27 Jahren. Die jungen Musikerinnen und Musiker stellten ihre Musik zwei Jurys vor: In den Altersgruppen I (bis 12 Jahre) und II (13-16 Jahre) werteten Peter Bernreuther (Musikschule Reutlingen, verantwortlich für den „folk & world music“-Wettbewerb Baden-Württemberg), Henner Diederich (Cellist, Komponist, Arrangeur, freier Musiker der Folk-Szene) und Andreas Heuser („Transorient Orchestra“, Gitarrist und Komponist) die Vorspiele. In der Altersgruppe III (17 bis 27 Jahre) vergaben Rebecca Nowak (WDR Funkhaus Europa), Prof. Dr. Michael Rappe (Professor für Geschichte und Theorie der Populären Musik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln) und Darek Roncoszek (Veranstalter, DJ und Berater im Bereich globaler Musik) die Punkte.

Seit 1980 findet der Landeswettbewerb Folk+WorldMusic NRW alle zwei Jahre in einer anderen Region Nordrhein-Westfalens statt. Ausgerichtet wird der Wettbewerb vom Landesverband der Musikschulen in NRW e.V. und dem Landesmusikrat NRW e.V.  Vor Ort wurde die Organisation in diesem Jahr zuverlässig und professionell  von der Städtischen Musikschule Ibbenbüren unterstützt – namentlich von Clemens und Jutta Lügger, die sich seit vielen Jahren für die Folk- und Weltmusikszene in NRW engagieren.

Folk+WorldMusic NRW wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Medienpartner ist Funkhaus Europa.

Pressekontakt und weitere Informationen:

Landesverband der Musikschulen in NRW e.V.
Hedwig Otten
Tel. 0211 – 25 10 09 / Fax 0211 – 25 10 09 / mobil: 0173 - 538 41 44
hedwig.otten@lvdm-nrw.de

AnhangGröße
PM FolkWorld Ergebnisse 11-04-2011.pdf208.87 KB
Diese Seite empfehlen: