„Heimat: Musik“ – Projekte und Angebote mit Geflüchteten: Fachtag am 16. Februar 2018 in Neuss

Im Rahmen der Projekte und Angebote mit Geflüchteten an Musikschulen veranstaltet der Landesverband der Musikschulen am 16. Februar in Neuss einen ersten Fachtag. Auf dem Programm stehen zunächst zwei Fachvorträge zu den Themen „Umgang mit belasteten und traumatisierten Menschen“ (Eike Leidgens, Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum) und „Musik zum Spracherwerb und zur Identitätsfindung“ (Prof. Dr. Dorothee Barth, Universität Osnabrück). Das anschließende Workshop-Angebot umfasst die Bereiche Musikalische Lernbegleitung im Spracherwerb für Ankommende (Isabella Schreml, Manfred Grunenberg), Interkulturelle Kommunikation und Elternarbeit (Nuray Ates-Ünal) und eine interkulturelle Musikwerkstatt (Koray Berat Sari). Zwei Gruppen aus den Musikschulen Herten und Siegen werden einen musikalischen Einblick in die Arbeit ihrer geförderten Projekte geben; eine Projektbörse mit Ständen, u.a. von Musikschulen, den Flüchtlingsprojekten des Landesmusikrats NRW und der Landesmusikakademie Heek, bietet Informations- und Austauschmöglichkeiten. Abschließen wird der Fachtag mit einer Gesprächsrunde, zum Thema „Nachhaltigkeit der Projekte mit Geflüchteten an Musikschulen – Teilhabe, Konzepte und Finanzierung“.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wann?        
Freitag, 16. Februar 2018, 9.30-17 Uhr

Wo?        
Musikschule der Stadt Neuss (Romaneum), Brückstr. 1, 41460 Neuss

Weitere Infos und Anmeldung:    
Landesverband der Musikschulen in NRW e.V.
Viola Boddin
Tel. 0211.25 10 09
viola.boddin@lvdm-nrw.de

AnhangGröße
Programm 1. Fachtag HeimatMusik.pdf606.63 KB
Anfahrt RomaNEum Neuss.pdf93.13 KB
Diese Seite empfehlen: