Im Zuge der Kooperationen mit Grund- und weiterführenden Schulen werden neue Projekte benötigt. „Trashdrumming“ am 9. Oktober bietet einen interessanten Ansatz und Inhalte für ein besonderes Musikschul-Angebot in Schulen. Der Workshop vermittelt den Teilnehmern die Fähigkeiten, die für die Leitung einer Percussion-AG nötig sind. Auf Regentonnen wird à la „Stomp“ oder „Blue Man Group“  getrommelt, "was das Zeug hält"!

Inhalte:

• Praktische Übungen - Verschiedene Rhythmen in mehreren Schwierigkeitsgraden
• Methodische Überlegungen - Einstiegs- und Folgestunden, 7-stufiges Lernphasenkonzept, Arbeitstechniken
• Didaktische Analysen - Auswahl des Lernstoffs und Schwerpunktsetzung, Schwierigkeitsanalyse
• Die erste Stunde
• Lernziele
• 15 notierte rhythmische Figuren - Mit allen Handsätzen und Erläuterungen
• Ausführliches Skript zu den Unterrichtsinhalten
• … und natürlich jede Menge praktischer Tipps, Tricks und Kniffe zur erfolgreichen Gestaltung der Trashdrumming-AG

Zielgruppe

Musikschullehrerinnen und -lehrer, die musikalische Abwechslung in ihren Unterricht einbringen möchten und auf der Suche nach einer neuen Methode und einem Konzept für die Schulkooperationen sind.

Auch geeignet für Nicht-Trommler!

Dozent Alexander Sauerländer  (Jahrgang 1971)

Alexander Sauerländer (Jahrgang 1971) ist Schlagzeuger in mehreren Bands und unterrichtet privat und an Musikschulen (u.a. Städtische Musikschule Koblenz). Dort leitet er bereits im siebten Jahr an verschiedenen Ganztagsschulen erfolgreich Percussion- bzw. Trashdrumming-AGs (weitere Infos unter www.alex-sauerlaender.de)

                             

Diese Seite empfehlen:

Termin:
Sonntag, 9. Oktober 2011, 10 – 17.30 Uhr

Anmeldeschluss:
30. September 2011

Teilnehmer maximal:  
16 Personen

Teilnehmergebühr:
75,00 EUR inkl. Material und Script

Tagungsort:
Musikschule Bad Salzuflen
Schloßstr. 2, 32108 Bad Salzuflen
Tel.: 05222 - 81806

Weitere Infos und Anmeldung:
LVdM in NRW e.V.
Tel. 0211 - 25 10 09
kontakt@lvdm-nrw.de