Fortbildungstag "Musik mit Menschen mit Behinderung an Musikschulen in NRW": Inklusive Ensemblearbeit im elementaren Musikunterricht
„Was treibt mich um?“ findet in regelmäßigen Abständen unter verschiedenen Themenschwerpunkten statt. Neben dem Fachlichen soll auch Raum zum Austausch und zur Kontaktpflege gegeben werden.
Der Workshop stellt im gemeinsamen und praktischen Musizieren Modelle der generationenübergreifenden Ensemblearbeit vor, in denen sich Improvisation, Komposition und Arrangement als Methoden gleichberechtigt gegenüberstehen. Alle Ideen können so adaptiert werden, dass sie den besonderen Bedürfnissen der TeilnehmerInnen entsprechen.

Dozent:
Achim Tang (*1958) studierte Kontrabass in Basel, Berlin und Graz. Neben der freischaffenden Tätigkeit als improvisierender Musiker, Konzentration auf verschiedene Aspekte musikpädagogischer Arbeit, u.a. im Team der Kölner Jazzhausschule, Kooperationen mit Förderschule, Musikhochschule und Universität.

Moderation:
Bernhard Fuchs, Fachsprecher des Ausschusses Musik mit Menschen mit Behinderung an Musikschulen in NRW und Fachbereichsleiter an der Musikschule der Stadt Mülheim an der Ruhr.

Diese Seite empfehlen:

Wann?   
Samstag, 05. März 2016 (10-16 Uhr)
Anmeldeschluss: 15. Februar 2016

Für wen?
MusikschullehrerInnen, die mit Menschen mit Behinderung arbeiten oder sich für diese Arbeit interessieren.
                
Wo?        
Musikschule der Stadt Mülheim an der Ruhr

Kosten:   
30,- Euro
Der Kostenbeitrag soll beim Treffen in bar beglichen werden.

Weitere Infos und Anmeldung:
Landesverband der Musikschulen in NRW e.V.
Breidenplatz 10
40627 Düsseldorf
Tel.: (0211) 25 10 09
Fax: (0211) 25 10 08
kontakt@lvdm-nrw.de