Beim Kongress "Streicherklassenunterricht im Spannungsfeld zwischen Schulmusik und Instrumentalpädagogik" (12.-14. April) stehen die Methodik des Streicherklassenunterrichts nach Paul Rolland und ihre verschiedenen Auslegungen für den Einsatz im Rahmen von Musikschule, Schule und Kooperationen zwischen beiden Institutionen im Mittelpunkt. Fachleute geben in Vorträgen, Workshops, bei der Vorstellung von Literatur und in Diskussionen Einblicke in ihre Arbeit und ihren Umgang mit der Methodik. Philippa Bunting, die im legendären Tower Hamlets Project zusammen mit Sheila Nelson gearbeitet hat, zeigt in praxisorientierten Vorträgen und Workshops, wie heutzutage in Großbritannien mit der Methode gearbeitet wird. Eine Instrumenten- und Musikalienausstellung von tononi (Münster), Berndt & Marx (Chemnitz) und dem Haus der Musik (Detmold) ergänzt das Angebot.

Diese Seite empfehlen:

Termin:
12. bis 14. April 2013
Anmeldeschluss: 1. März 2013
 

Dozenten:                   
Philippa Bunting (Violine)
Martin Nieswandt (Violine)
Birgit Boch (Violine)
Regine Schultz-Greiner (Viola)
Peter Boch (Cello)
Barbara Engelhardt (Cello)
Randall Nordstrom (Kontrabass)
Xiomara Escalona (Kontrabass)
Malte Heygster (solmisationsgestützte Methodik)
Ellen Sartor (EMP/Violine)
u.a.

Weitere Infos und Anmeldung:
www.landesmusikakademie-nrw.de