Der junge ohren preis (jop!) des Netzwerks junge Ohren prämiert seit 2006 phantasievolle Musikproduktionen und Konzertformate für Kinder und Jugendliche. Auch in diesem Jahr können sich wieder alle Akteure aus dem professionellen Musikbereich bewerben, die mit ihrer innovativen Arbeit einem jungen Publikum kreative Wege zur Musik eröffnen. Der Preis ist ausgeschrieben in drei Kategorien: „Best Practice“ – für Projekte im Bereich konzertbezogener Musikvermittlung, „Musik & Medien“ – für Projekte, die durch den Einsatz audiovisueller Medien oder Internet das Spektrum für Kinder und Jugendliche über den Konzertbereich erweitern sowie „LabOhr“ – als experimentelle Kategorie, die dazu anregt, das Hören als kulturelle Praxis künstlerisch zu erforschen. Bewerben können sich alle professionellen Musikveranstalter, Musiker, Komponisten, Ensembles, Theater etc.  aus Deutschland und aus den deutschsprachigen Nachbarländern. Grundlage der Bewerbung sind Projekte, die in der aktuellen Spielzeit bzw. Festivalsaison stattgefunden haben und für ein junges Publikum konzipiert wurden.

Diese Seite empfehlen:

Wann?                
Bewerbungsschluss 20. September 2013

Weitere Infos:                
www.jungeohren.com/jop