Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport schreibt den neuen „Förderfonds Kultur & Alter“ für Nordrhein-Westfalen aus und möchte damit Projekte unterstützen, die zeitgemäße Formen der Kulturarbeit mit älteren Menschen erproben und bessere Zugänge zu Kultureinrichtungen für die heterogene Altersgruppe schaffen. Für viele ältere Menschen ist die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur ein Schlüssel zu sozialer Teilhabe und höherer Lebensqualität. Angesichts der steigenden Zahl älterer und hochaltriger Menschen in unserer Gesellschaft wächst auch im Bereich der Kultur und ihrer Vermittlung der Bedarf an qualifizierten Angeboten, die die Lebenserfahrungen und -umstände älterer Menschen berücksichtigen.

Mit dem Förderfonds soll die Entwicklung neuer kultureller Vermittlungs- und Angebotsformate unterstützt werden. Die Anregung des intergenerationellen Dialogs durch Kulturarbeit, die Thematisierung interkultureller Aspekte und die Förderung der Kulturteilhabe von Personen, die aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen oder Bildungsbarrieren Kulturangebote nicht (mehr) wahrnehmen, sind weitere Förderkriterien. Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen dem Sozialbereich und kulturellen Einrichtung bzw. Künstlern soll durch den Förderfonds ausgebaut werden.

Bewerben können sich Kultureinrichtungen, KünstlerInnen und KulturpädagogInnen sowie Einrichtungen der Altenarbeit, die ein künstlerisches Projekt mit älteren Menschen in Zusammenarbeit mit Kulturschaffenden umsetzen möchten. Die Projekte müssen in Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden und noch in diesem Jahr stattfinden.

Diese Seite empfehlen:

Einsendeschluss für Bewerbungen:
13.04.2012.

Weitere Informationen, die Ausschreibung und Förderkriterien finden Sie unter:
http://www.mfkjks.nrw.de/kultur/foerderprogramme/

Sie können sich beim Kompetenzzentrum Kultur und Bildung im Alter zum Förderfonds beraten lassen.
Kontakt:
Nina Selig
foerderfonds@ibk-kultur.de
Tel. (02191) 794 299